Dashboard Week Day 1: RWFD - Geschlechtsspezifische Unterschiede in Higher Education

by Finn Kappus

Am ersten Tag der Dashboard Woche haben wir Daten von RWFD bekommen. Hier hatten wir die Wahl aus verschiedenen Datensätzen auszusuchen. Ich habe den Datensatz “Higher Education” gewählt. Hier habe ich die geschlechtsspezifischen Unterschiede in der U.S.A. untersucht.

Datenaufarbeitung

Im Großen und Ganzen wurden die Daten bereits vor der Veröffentlichung gesäubert. Somit war es nicht nötig einen längeren Alteryx Workflow zu bauen. Dennoch, habe ich die Daten in Alteryx angeschaut um zu sehen ob es Duplikate gibt. Da dies nicht der Fall war, habe ich die Daten in Tableau geöffnet und vor der Analyse einen Data Source Filter angewendet, der alle Schüler:innen, die kein Geschlecht angegeben haben, ausschließt.

Skizze

Bevor ich die Analyse gestartet habe, habe ich Ideen gesammelt wie ich meine Frage: “Wie unterscheiden sich die Geschlechter?” zu beantworten und diese anschließend skizziert. (siehe unten)

Dashboard

Anschließend habe ich das folgende Dashboard gebaut.

Positives

Zum Start der Dashboard Woche blieb der erwartete Stress aus. Dies war zum einen auf die kurze Datenaufbereitung zurückzuführen, aber auch auf gutes Zeitmanagement. Hier war ich frühzeitig mit einen MVP (Minimum Viable Product) fertig und konnte dies mit der Zeit verbessern und so den Umfang stetig steigern.

Des weiteren, habe ich bei der Präsentation meines Dashboards eine Stoppuhr neben mich gelegt um die Zeit gut im Blick zu haben. Dadurch war ich, anders als manche Kolleg:innen, nicht vom plötzlichen Ende der nur 5-Minuten langen Präsentation überrascht worden, sondern mit circa zwei Sekunden Restzeit pünktlich fertig geworden.

Negatives

Allerdings lief nicht alles astrein. So wurde beispielsweise die Farbauswahl auf meinen Dashboard kritisiert. Hier könnte ich in Zukunft mit der Hilfe von https://coolors.co/palettes/trending eine geeignete Farbpalette finden.

Außerdem, hätte ich mehr Zeit aufwenden können eine Zusammenfassung vorzubereiten um die oben genannte Frage ausführlicher zu beantworten.